FAQ - Lizenzierungen

Wann und warum benötige ich für Verpackungen eine Lizenz?

Die Verpackungsverordnung bezweckt, Verpackungen zu vermeiden oder wiederzuverwenden. Dazu zählen Kartons und Füllmaterial, sofern sie von einem Vertreiber oder Händler an einen Endverbraucher geschickt werden. Der Absender ist dann verpflichtet, sich an einem flächendeckenden Entsorgungssystem zu beteiligen. Daher müssen Kartons und Verpackungen lizenziert werden.

Wie lange gilt eine Lizenz?

Eine Lizenz hat stets eine Laufzeit von einem Kalenderjahr und gilt somit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember desselben Jahres – unabhängig davon, wann die Lizenz ausgestellt wurde.

Warum kann Müä lizenziertes Verpackungsmaterial anbieten?

Wir selbst haben große Mengen an Verpackungsmaterial lizenzieren lassen, damit wir Anteile dieser Lizensierung an unsere Kunden weitergeben können.

Auf welchem Weg erhalte ich die Lizenz?

Ihre Lizenz erhalten Sie von uns per E-Mail. Zudem finden Sie diese als separaten Posten auf Ihrer Rechnung ausgewiesen.

Wie beweise ich, dass meine Kartonagen lizenziert sind?

Sie erhalten von uns einen Nachweis über die erworbene Lizenz, die als Beweis zulässig ist. Eine explizite Markierung oder Auszeichnung Ihrer Kartons ist nicht notwendig.

Kann ich eine Lizenz unabhängig von Kartonagen erwerben?

Ja. Gerne bieten wir Ihnen eine Lizenz für Kartonagen an, die Sie auf einem anderem Weg erworben haben.

Wird mein Kauf auch registriert?

Nein. In manchen Bundesländern ist es üblich, dass Sie in Datenbanken, etwa bei der IHK, eingetragen werden. Das tun wir nicht, doch Ihre Lizenz ist zur Vorlage gültig.

Zuletzt angesehen